Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Anreise’

Morgenstund hat Gold im Mund

Dank generalstabsmässiger Planung der Taxilogistik gelang es uns bereits den 05:26h Zug zu erreichen. Da der Zug zum Airport in Bern bereit stand, reichte die Zeit aus, um einen Sitzplatz zu erobern. So konnten wir dieses Jahr sitzend nach Zürich reisen.

Noch ein Wort zum Schengenraum: Vor Schengen reichte eine Passkontrolle um aus der Schweiz auszureisen. Mit Schengen zeigt man die ID am Flughafen drei mal! Soviel zum freieren Grenzverkehr.

Der Landeanflug war ziemlich turbulent. Zweimal entlockten Absacker des Jets den zahlreichen Frauen an Bord ein dezentes Kreischen. Landung schlussendlich geschafft, Schweinegrppe Scan überstanden, Koffer abgeholt. Nun geht’s per Bus ins Hotel.

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Koffer packen

Soeben hat Gina (unsere Golden Retriever Hündin) ihre Ferien angetreten. Auf dem «Buggeli» (einem Reiterhof nahe Grosshöchstetten) verbringt sie die nächsten zwei Wochen im Rudel mit ’nem Pudel und zwei Irischen Wolfshunden. Gemeinsame Heulkonzerte werden die nächsten Tage das Dorf von oben beschallen. Das Quartett ist bekannt. Hoffen wir, dass sich die Anwohnerschaft (die nota bene doch einige hundert Meter weit weg wohnt) tolerant zeigt.

Die Nachbarin und ihr Sohn übernehmen netterweise die Pflege unserer Echsen und Meerschweinchen. Monika und ihr Sohn Guliano bringe bereits Erfahrung mit. Sie verhalfen uns schon vor Jahresfrist zu einem sorgenfreien Urlaub. Vielen, vielen Dank ihr beiden!

Je leerer die Schränke, desto voller die Koffer. Doch heuer ist’s – bis jetzt zumindest – nicht so schlimm. Wir stellen uns auf warmes, trockenes Wetter ein. Der Forecast tönt nämlich vielversprechend. Zwar ist die regenfreie Zeit in der Ferienregion endgültig vorbei. Nach über zwei Monaten Dauersonnenschein und Temperaturen um die 40°C, weicht die Hitze langsam dem aufkommenden Herbst. Auch Niederschläge haben seit einer Woche eingesetzt. Doch immerhin locken tagsüber immer noch 27°C. Und in der Nacht fällt das Thermometer nicht unter 20°C.

Freuen wir uns also auf zwei geruhsame Wochen. Genügend Lesestoff ist eingepackt, denn auf dem Programm steht Ausspannen und Nichts tun. Der Golfsack bleibt diesmal zu Hause. Falls mich die Sehnsucht packen sollte, lässt sich ein Set auch mieten.

Also dann. In 12 Stunden klingelt der Wecker und die Reise beginnt.

Fortsetzung folgt!

Read Full Post »

Wer zu spät kommt, straft das Leben

Dieses Zitat verdanken wir Michael Gorbatschow. Wir beherzigen die drohenden Konsequenzen und planen die Reise zum Flugplatz rechtzeitig anzutreten. Abflugzeit: 09:45h – 90 Minuten vorher ist Eincheckzeit. Bedeutet: Spätestes Eintreffen am Flughafen: 08:15h.

Entscheid der Familie: 05:40h ab Münsingen (Flughafen an: 07:16h)!

Alternativen: 06:11h ab Münsingen (Flughafen an: 07:46h) wäre zwar rechtzeitig, aber Frau will auf Nummer sicher gehen. Die Variante mit dem Bus ab Parkplatz Ochsen (03:07h, Flughafen an: 05:30h) wird aus verständlichen Gründen nicht weiter verfolgt. Der Bus könnte unterwegs ja eine Panne haben…

Das Vertrauen in die Pünktlichkeit der SBB scheint bei Wenigzugfahrern nicht sehr gross zu sein. Da haben die Bundesbahnobrigen noch was zu tun. Und ich stelle mich auf 2h30′ Zeittodschlagen auf dem Flugplatz ein. Immer in der Hoffnung, dass wir dann auch termingerecht abheben. Egal, wir haben ja Ferien.

Nächste Herausforderung: Wie kommen wir zu dieser nachtschlafenden Zeit  mit unserem, erfahrungsgemäss grosszügig bemessenen Gepäck zum Bahnhof?

Read Full Post »